OMAS GEGEN RECHTS DEUTSCHLAND-BÜNDNIS

Mitarbeit im Arolsen-Archiv

An alle Omas

– Erinnerungskultur kann auch von jeder Einzelnen unterstützt werden!

Das AROLSEN ARCHIV kann jede Oma erweitern !

Was ist das für ein Archiv?

Ein Archiv in dem Dokumente von 17,5 Millionen Menschen lagern;

– Dokumente der NS-Bürokratie
Aus Konzentrationslagern, Ghettos & Haftanstalten

– Unterlagen von Behörden, Firmen, lokalen Betrieben zum Einsatz von Zwangsarbeitern

– Akten der Alliierten über die Versorgung und Betreuung der Displaced Persons nach
1945

Es ist seit 2013 Unesco-Register „Memory of the world“.

Was kann ich allein an meinem PC tun?

JEDER NAME ZÄHLT!
Mit dem Button: „ everynamecounts“
Kann jede einzelne Karteikarte (jeder Mensch), die auf dem Bildschirm erscheint
mit einfacher Anleitung digitalisiert werden. Das kann jede, so einfach geht das.
Es gibt eine knappe, gute Anleitung und Begleitung. Zeit und Umfang kann jede selbst bestimmen. Es gibt keinerlei Verpflichtung.

DIESE DOKUMENTE GEBEN DEN TOTEN IHRE IDENTITÄT ZURÜCK, DIE DIE NS IHNEN NEHMEN WOLLTE !

30 Millionen Dokumente  für 17,5 Millionen Menschen warten auf ihre Registratur.
10.000 Freiwillige aus aller Welt helfen bisher mit.

2,5 Millionen Dokumente sind bereits digitalisiert.

Ein kleiner Film erklärt ganz schlicht jeden Schritt !

Bei Interesse schau auf:

Arolsen-archives.org

Ich bin dabei.
Inge Dotschkis-Hillejan, `Oma gegen Rechts` aus `Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.